monochrom

mobile totalinformation

terminliches [archiv aller termine]



ontologisches sanierungsportfolio

projekte (also die laufende dokumentation) / alle termine (chronologisch) / mono print (jahrbuch) / verlag edition mono / mailing list (deutsch) / unser blog (english) / monochrom gemischtwaren / monochrom buchen in europa oder den usa / mastodon / wikipedia / twitter / facebook / amazon / youtube / itunes / abebooks / flickr / foursquare / vimeo / vine / imdb (at) / imdb (us) / myspace / redbubble / elektropost




 

monochrom info [archiv]

2021-07-15
UZlab 2021

2021-07-12
Die Welt als Tinnitus: Interview zu ‘Masking Threshold’ in Zebrabutter

2021-07-09
Masking Threshold, the offical trailer!

2021-07-07
Masking Threshold on “Rue Morgue”

2021-05-21
Positive Pressure

2020-01-08
It’s a wrap! “Masking Threshold” principal photography DONE!

2019-12-19
monochrom: Der Totenversteher

2019-12-12
Störsender Sowjet-Unterzögersdorf: Episode 2

2019-12-03
Störsender Sowjet-Unterzögersdorf: Episode 1

2019-05-13
Premiere: Das scharlachrote Kraftfeld

2019-04-08
Diametrale: “Glossary of Broken Dreams” in Innsbruck

2019-04-06
Kiki and Bubu: Rated R Us im Sexkino

2019-04-04
Ausstellung von monochroms Sexmaschinen

2019-04-04
Screw the System: power and pornography Category: Lecture & Discussion

2019-01-31
Glossary of Broken Dreams: downloade den Film auf Vimeo On Demand

2018-10-21
‘Let’s Geek’ rezensiert Glossary of Broken Dreams

2018-09-21
Glossary of Broken Dreams: Semi-Finalist beim Courage Film Festival

2018-09-04
Ray Kinomagazin rezensiert ‘Glossary of Broken Dreams’

2018-07-25
‘Glossary of Broken Dreams’ gewinnt ‘Award of Merit 2018’ für Documentary Feature bei den Impact Docs Awards

2018-07-23
‘Glossary of Broken Dreams’ gewinnt ‘Best Hacker Film 2018’ auf der HOPE Con

monochrom info
[rss/archiv]

UZlab 2021

Symposium regionale Kreislaufwirtschaft und #klimachange!

In Unterzögersdorf findet vom 14. bis 17.7.2021 wieder ein UZcamp mit begleitendem Symposium zu regionaler Kreislaufwirtschaft und #klimachange statt.

Einfach täglich ab 12 Uhr vorbeikommen - und am Abend gibt es die legendäre Unterzögersdorfer Grillasch.

by Johannes, 2021-07-15


Die Welt als Tinnitus: Interview zu ‘Masking Threshold’ in Zebrabutter

Thomas Kaestle (von Zebrabutter) hat ein detailreiches (und dennoch nur bedingt spoilerisches) Interview mit Johannes Grenzfurthner über Masking Threshold geführt.
Inhaltliche Shout-Outs an Florian Hofer, Lenja Gathmann, Tina 303, Ethan Haslam, Samantha Lienhard, Jasmin Hagendorfer, Julianne Gabert... und eine Special-Guest-Nennung von David Kleinl.

Johannes Grenzfurthner macht es seinem Publikum mit seinem neuen Film Masking Threshold in vielfacher Hinsicht nicht einfach – ein Prinzip, das er bereits vor drei Jahren mit der verschroben erratischen und assoziativ lexikalischen Dokumentation Glossary of Broken Dreams etablierte. Er dekonstruierte darin populäre politische Schlagworte – mit Gewinn für all jene, die bereit waren, auf schwankenden Thesen diskursive Abgründe zu überqueren. Masking Threshold fordert Denk- und Sehgewohnheiten auf andere Weisen heraus, auch wenn er mit seinem Vorgänger eine verunsichernde Lust an formalen Experimenten teilt – und die Angst vor dem Blick nach unten.
Diesmal erklären keine Stoffpuppen die Unmöglichkeit zeitgenössischer Kunstskandale. Diesmal folgen die Zuschauer*innen einer mikroskopischen Reise durch die Dinge auf dem Schreib- und Labortisch eines aus dem Gleichgewicht geratenden Nerds. Die Arbeitsfläche wird zur wilden Wunderkammer, zum Spiegel einer Gedankenwelt im zunehmend manischen Strudel einer abseitigen Thesenbildung. In seinem vorletzten Langfilm Traceroute schickte Grenzfurthner sich selbst als Protagonisten auf einen Road Trip durch die USA, um seine biografische Genese als Nerd zu verorten: in der Area 51, am Grab von H. P. Lovecraft, in Archiven, Buchläden oder Dildomanufakturen. Das war liebenswert wunderlich und unterhaltsam kontextualisierend.
In Masking Threshold durchstreift der thesenfreudige Provokateur nun die dunklen Seiten des Verbeißens in alternative Perspektiven. Sozial entkoppelte Welterklärungsversuche unter Leidensdruck geraten zum Horror in einem Genrefilm, der mit Erwartungen spielt und bricht, der in Sachen Timing, Dramaturgie, Ästhetik und Erzählweise alternative Wege einschlägt und seine Vorbilder und Inspirationsquellen mutig zu etwas Neuem verbindet. Das kann gar nicht ohne Rumpeln, Ächzen und Funkenschlag gelingen, ohne Anstrengungen auch beim Publikum. Deshalb eignet sich auch hier meine bereits bei Traceroute und Glossary of Broken Dreams bewährte Strategie, mich einem neuen Film Grenzfurthners anzunähern: in einem ausufernden, hakenschlagenden, überlangen Gespräch voller Referenzen, Nerdkram, Exkurse und neuer Herausforderungen.
Link

by Johannes, 2021-07-12


Masking Threshold, the offical trailer!

Here we go.

Link

by Johannes, 2021-07-09


Masking Threshold on “Rue Morgue”

Michael Gingold writes on Rue Morgue:

Award-winning filmmaker/artist Johannes Grenzfurthner got in touch with the first peek at his new screen project, a surreal study of dread. Grenzfurthner directed MASKING THRESHOLD, which was recently completed and is now out to festivals, from a script he wrote with Samantha Lienhard, and it features the voice of Ethan Haslam as the nameless protagonist. The synopsis: “Conducting a series of experiments in his makeshift home-lab, a skeptical IT worker tries to cure his harrowing hearing impairment. But where will his research lead him? MASKING THRESHOLD combines a chamber play, a scientific procedural, an unpacking video and a DIY YouTube channel while suggesting endless vistas of existential pain and decay. Glimpse the world of the nameless protagonist in this eldritch tale, which is by no means for the faint of heart.” “MASKING THRESHOLD is a film about a suffering, stubborn person whose worldview and beliefs are turned on their head, whose dogmas come out against the world and himself,” Grenzfurthner tells us. “My protagonist is queer, so you want to understand the societal pressure on him, you want to understand the trauma he went through, and the burden of his awful illness. But a point comes when sympathy for him dissolves into horror. It’s like watching one of those videos of a car sliding on an icy road, very slow, unable to brake. You watch it, and you know it won’t end well. You just don’t know how bad it is going to be in the end.”


Link to article

by Johannes, 2021-07-07


Positive Pressure

In der Ausstellung Positive Pressure setzt sich monochrom mit der COVID-Problematik, betrachtet durch die Linse der amerikanischen Kolonialgeschichte und die Geschichte der HackerInnen-Bewegung, auseinander. Ein kleines Makerlab in einer kleinen Stadt im Südwesten Colorados hatte im Zuge der Covid19 Pandemie eine Idee, brachte 200 Menschen zusammen, und rettete viele Leben, vor allem in den stark betroffenen Navajo-Reservaten. Es ist ein einzigartige Geschichte, denn sie verknüpft Vergangenheit und Gegenwart, das Versagen von offiziellen Strukturen, den befreienden Gedanken in Notsituationen als Community zusammenarbeiten zu können und auch die technische Finesse der Hackerspace-Leute, die aus den ihnen zur Verfügung stehenden Materialien lebensnotwendige Technik bauen, zeigt aber auch das Problem von solchen Communities auf.

Vernissage: 21. Mai 2021 um 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 22. Mai bis 26. Juni 2021
Geöffnet: Mo — Sa von 10 bis 16 Uhr
Wochenende nach Vereinbarung
KOMM.ST LAB, Hauptplatz 15, 8184 Anger, Österreich.
Der Eintritt ist frei.

Positive Pressure (2021)

by fra, 2021-05-21


It’s a wrap! “Masking Threshold” principal photography DONE!

Our new film project "Masking Threshold" (directed and written by Johannes Grenzfurthner) is moving into the postproduction phase. Johannes and DP Florian Hofer finished principal photography today! Woohoo!

by Johannes, 2020-01-08


monochrom: Der Totenversteher

Ein kleines Filmchen als Vorweihnachtsgeschenk: Der Totenversteher. Er versteht die Toten.

by Johannes, 2019-12-19


Störsender Sowjet-Unterzögersdorf: Episode 2

Tief aus dem Weinviertel! Auf Bandl aufgenommen von monochrom!

by Johannes, 2019-12-12


Störsender Sowjet-Unterzögersdorf: Episode 1

Tief aus dem Weinviertel! Auf Bandl aufgenommen von monochrom!

by Johannes, 2019-12-03


Premiere: Das scharlachrote Kraftfeld

Wir schreiben das Jahr MMDCCXLI. Die leichte Panzerfregatte „Erzherzog Ferdinand Max“ (Tegetthoff-Klasse), das offizielle Kurierschiff des k.u.k. Interstellar-Regiments Hoch- und Deutschmeister Nummero 4, ist auf dem Weg in die Tiefen des Weltalls. Es handelt sich lediglich um eine Routinemission in ein unbewohntes Sternensystem an der Peripherie der Vielvölkergalaxie: Ein Geiselaustausch mit unterversorgten und schlecht ausgestatteten Raumkorsaren soll abgewickelt werden. Ein weiteres Puzzlestück in der transgalaktischen Appeasement-Politik der Monarchie. Als die „Erzherzog Ferdinand Max” in der entmilitarisierten Meteoriten-Zone auf das Korsarenschiff „Erzherzog Johann“ trifft, scheint alles noch nach Plan zu laufen. Aber k.u.k. Kapitänin Silvana, Baronin von Montecuccoli, hat ein schlechtes Bauchgefühl.
Das KOMM.ST-Theaterkollektiv schickt heuer zwei Raumschiffe ins All und veranstaltet eine Science Fiction-Horror-Space-Opera, in der Raum, Zeit und menschliche Dramen mehr als relativ sind. In viribus unitis, Energie!
Premiere im Rahmen des komm:st Festivals. Am Samstag, 18. Mai 2019, 18:30, Gasthaus Stixpeter, Unterfeistritz 17, Floing.
Weitere Termine: 19.Mai 2019 Cafe Luis, 20.Mai Zetzboch Stüberl, 21.Mai Obstbau Wilhelm. Und Januar 2020 in Wien.

Link

by monochrom, 2019-05-13


Diametrale: “Glossary of Broken Dreams” in Innsbruck

monochroms Mastermind Johannes Grenzfurthners zeigt seinen Film "Glossary of Broken Dreams" in Innsbruck, im Rahmen der Diametrale. Der Regisseur ist anwesend und beantwortet Fragen.
Am 12. April 2019, 16 Uhr, im Leokino, Anichstraße 36, Innsbruck.

Link

by monochrom, 2019-04-08


Kiki and Bubu: Rated R Us im Sexkino

2017 gab es eine wunderbare Ausstellung "Sex in Wien" im Wien Museum. Sie erwähnte auch das Fortuna Kino, neben dem Kino Breitensee eines der ältesten erhaltenen Kinos der Welt. Es sicherte sein Überleben auf der Favoritenstraße durch die Wandlung zum Sexkino. Seitdem es über die U1 Station Troststraße sehr gut erreichbar ist, macht es eine Wandlung durch. Es wurde komplett im Originalzustand wiederhergestellt und nach dem Wiener Prostitutionsgesetz zertifiziert. Jeden dritten Samstag im Monat wandelt sich das Kino zu dem Kino, das es einmal war und zeigt Klassiker im musealen Ambiente. Im Rahmen des Porn Film Festival Vienna 2019 zeigen wir unsere philosophischen Sockpuppets Kiki und Bubu im Film Rated'R'Us.
Samstag, 6. April 2019, ab 17:00 Uhr, im Fortuna Kino, Favoritenstraße 147, 1100 Wien. Karten direkt im Kino.


by monochrom, 2019-04-06


Ausstellung von monochroms Sexmaschinen

NEKROPNEUM FUCKENBRUST NECKHAMMER 40k (2019, monochrom feat. Thomas Kranabetter und Christian Schüler) ist eine polysexuelle Maschine von Lust und Horror. Ein Torso, der keine Wünsche unerfüllt lässt und Alpträume produziert. Oder wie Salman Rushdie sagt: "Scham und Schande sind wie alles andere auch. Lebe lang genug damit und es wird Teil der Einrichtung."
PROSTATE HERO (2018, Thomas Kranabetter) zeigt uns ein userinterface für eine Cocktailmaschine, wie sie nicht menschlicher sein könnte: Ekel, Geilheit, Spiel und Intoxination hat man mit diesem Gerät buchstäblich immer zur Hand. Wer den Dreh raus hat, wird belohnt. Mit Alkohol.
Beide Maschinen sind an der den Abend begleitenden Ausstellung in der Schwelle 7 zu sehen.
Am Freitag, 5. April 2019, ab 21:00 Uhr in der Schwelle Wien, Tellgasse 25, 1150 Wien.
Bitte den Dresscode zu beachten.
mehr: Link


by monochrom, 2019-04-04


Screw the System: power and pornography Category: Lecture & Discussion

Sex ist die wohl intimste und gleichzeitig politische Interaktionsform der Menschheit. Als sexuelle, technologische, narrative und politische Wesen haben wir auch sexuelle Präferenzen, die wir aktiv oder passiv umzusetzen suchen. Wie, wann und in welcher Form hängt wesentlich vom sozialen Kontext ab. Pornographie, die wohl wundersamste Form kommerzieller Kunst, erinnert uns an das feste Machtgefüge, in dem wir alle verstrickt sind. Abseits des pornographischen Inhalts zeigt sie die tief in unserer Zivilisation eingebetteten Ungleichheiten, die auch unsere Sicht auf Sexualität unterminieren. Die Marxsche Deutung des Kategorischen Imperativs als revolutionärer Auftrag gilt auch für den oft vernachlässigten Bereich sexueller Beziehungen.
In seinem etwa einstündigen, englischsprachigen Vortrag beleuchtet Johannes Grenzfurthner die Frage, wie Pornographie sich selbst und die Menschheit retten könnte.
Am Freitag, 5. April 2019 ab 18:30 im Raum D des MQ Wien. Der Eintritt ist frei.

by monochrom, 2019-04-04


Glossary of Broken Dreams: downloade den Film auf Vimeo On Demand

Johannes Grenzfurthner schickt eine wichtige Botschaft...

Endlich! Meine politische Tour-de-farce-Doku Glossary of Broken Dreams kann jetzt endlich auf Vimeo On Demand. Es war eine wunderbare und anstrengende Zeit den Film zu machen -- und viele Umarmungen an alle, die mich unterstützt haben.

Ich hoffe ihr erwägt den Film zu kaufen oder zu mieten.

Link

by Johannes, 2019-01-31


‘Let’s Geek’ rezensiert Glossary of Broken Dreams

Glossary of Broken Dreams wurde von Let's Geek besprochen.

This movie should be seen by everyone trying to understand what is going on with the world and this generation. All of those concepts that Johannes explores, and that make our generation tick, are in the end all broken dreams.

Link

by Johannes, 2018-10-21


Glossary of Broken Dreams: Semi-Finalist beim Courage Film Festival

SEMI-FINALIST! Glossary of Broken Dreams almost made it to the top... at Courage Film Festival, Berlin.

:-)

Link

by Johannes, 2018-09-21


Ray Kinomagazin rezensiert ‘Glossary of Broken Dreams’

In der 09/18-Ausgabe des Ray Kinomagazin gibt es eine nette Rezension von Glossary of Broken Dreams von Oliver Stangl. Politisch und derb. Passt!

Bitte klicken für Vollauflösung.

by Johannes, 2018-09-04


‘Glossary of Broken Dreams’ gewinnt ‘Award of Merit 2018’ für Documentary Feature bei den Impact Docs Awards

WINNER! Glossary of Broken Dreams won the 'Award of Merit 2018' for Documentary Feature at Impact Docs Awards.

Geil!

Link

by Johannes, 2018-07-25


‘Glossary of Broken Dreams’ gewinnt ‘Best Hacker Film 2018’ auf der HOPE Con

WINNER! Glossary of Broken Dreams won BEST HACKER FILM 2018 at HOPE Con.

Sehr leiwand!

Link

by Johannes, 2018-07-23



=qua faq=

.
.
.

.
.
.
.
impressum:
elektronische mitteilung an mono per depesche.
postal: monochrom, Q21 museumsquartier wien, museumsplatz 1, 1070 wien, österreich
fernmund : +43-676-7831453 oder +43-650-2049451
fax: +43-1-9523384
monochrom legt offen (nach par.25 MedG):
medieninhaber, herausgeber und eigentümer (zu 100%) ist der verein monochrom, verein zur förderung der selektiven rezeptionsforschung im sinne futurologischer belange (zvr 624357467).
vereinsbehördliche zuständigkeit: bundespolizei wien, büro für vereins-, versammlungs- und medienrechtsangelegenheiten.
grundlegende richtung: förderung der selektiven rezeptionsforschung im sinne futurologischer belange.
hier findet sich unsere datenschutzerklärung.
monochrom zk:
johannes grenzfurthner (obmann), evelyn fürlinger, frank apunkt schneider, franky ablinger (schriftführer), anika kronberger, günther friesinger (kassier), harald homolka-list, daniel fabry und roland gratzer. und werbezusendungen hierher: honigtöpfchen

.
.
.
.



=spende=




 

monochrom ist durchaus eine international agierende, in wien, graz und bamberg situierte kunstneigungsgruppe, seit etlichen jahren umtriebig, mit diversen volontariaten in zahlreichen realitäten: internationale kunstszene, apfelsortenzucht, powerpointoperetten, feldgottesdienste, beweisführungen, schirmherrschaften, soziale praxis, game- und schämshows, theorie, internet, dübel und schnittchen. v.a. das sammeln, gruppieren, registrieren und befragen (befreien?) von alltagskulturellen vernarbungen ist monochrom passion und quasi-ontologischer auftrag. kulturarchäologische grabungssondagen in ideologie- und unterhaltungsstätten. staatlich geprüftes rhizom. die schönheit der impliziten kaputtheit der selbstverständlichkeit ist anlass für phänomenologische wollust und (benutzer-)freundliche mikropolitische übernahmen. oder so.
bildet to-do-stapel!

.
.
.
.
.


.
.
.











 




annäherungen:
was ist monochrom? (1)
was ist monochrom? (2)
wer ist monochrom?
wer bemerkt monochrom?
wo ist die presseinfo?





More in monochrom
flickr pool













.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

monochrom administrierte 'dorkbot vienna' (2006-2011)

.
.
.
.

monochrom ist content partnerin bei
fm4/via grenzfurthner
vienna metblog
netznetz.net
okto tv wien
werkzeugh
piratenpartei österreich

monochrom ist mitglied bei
quartier für digitale kultur

ig kultur österreich
ig bildende kunst
ig autorinnen autoren

monochrom artist in residence (2003-)
minou modarressy-mahboobi
johannes ullmaier
richard wientzek
tommy schmidt
ireen-christin zielonka
melih görgün
stefan tiron
francesca birks
angela dorrer
jake appelbaum
david fine
bre pettis
sean bonner
audrey penven
jesse darlin'
eddie codel
melinda richka
mitch heinrich
kyle machulis
benjamin cowden
rose white
jane tingley
jesse zbikowski
phil stearns
josh ellingson
nick farr
damien di fede
maggie mayhem
whitney deatherage
ryan finnigan
sonia miss peggy perez
dan wilcox
anika hirt
sophia cacciola
michael j. epstein














.
.
.
.
.
aktuelles mono phatzine: #26-34
"ye olde self-referentiality"





.
.
.
.

aktuelles shirt:
"freedom is a whore of a word"





.
.
.




seit dezember 2005 teil der monochrom gruppe: lord jim loge



monochrom administriert: dorkbot vienna





.
.
.
.
.
.
.

monochrom wird supported von


.
.
.
.
.
.
.






























mono office cam









































































.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.














.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


























.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.






.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.







ich liebe diese spalte
 










demnächst
auftritte lectures
(rss) (ics)


.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.









.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.
.






































































































.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.














.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


























.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.







.
.
.
.
.
.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.







woosh!