Oktober 02November 02
/ Dezember 02 /  Jänner 03  / Februar 03 / März 03
MP3s / Bilder / Special Events / Texte / Links / Die Rede


Der Vorsitzende der Bürgerliste LHL lädt Sie zu seinem vierten Informationsabend ins Wiener Lokal B72; 22. Jšnner 2003, 21 Uhr.

Lassen Sie sich vom politischen Quer-, Ein- und Übersteiger Mikunda und seinem Programm überzeugen.

Eintritt: € 6 AK, € 5 VVK
Jede/r BesucherIn erhält einen Kråke Mikunda Kugelschreiber.

 


Für eine kreativindustrielle Revolution!

«Liebe Bürgerinnen und Bürger! Ich bin seit 1992 der Vorsitzende des Terry Pratchett-Fanclubs Österreich. Ich mag die charmante Ally McBeal - obwohl sie so schlimm hungert. Ab und an blättere ich einfach nur so in meinem vierundzwanzigbändigen Brockhaus und zappe auch einfach so im Kabel-TV - obwohl ich lieber mit Programmzeitschriften fernsehe. Ich schätze den feinen Humor von Jack Lemmon und Siegfried Lowitz. Ich besuche regelmäßig das Burgtheater und diverse Poetry Slams. Zu Hause fühle ich mich im Lokal Schikaneder genauso wie in der Lounge des Hotel Intercontinental oder im Gasthaus des Herrn Plachutta. Manchmal schätze ich es, Tontauben zu schießen, ich gönne mir sozusagen ein verspieltes, kleines Laster. Kurzum, ich stehe für eine lebendige, vielfältige Kultur! Ein blühendes Kulturschaffen verleiht einer Stadt Lebensqualität und internationales Renommé. Immer mehr Unternehmen suchen sich Standorte aus, an denen die Lebensqualität, das Bildungs- und Kulturangebot abwechslungsreich und groß ist. Wo kulturell nichts läuft, lassen sich kaum Unternehmen nieder. Die Kultur ist daher auch ein zunehmend wichtiger Standortfaktor. Aber nicht nur das! Österreich ist ein Land mit einer großen Vielfalt historisch gewachsener Traditionen und reich an professionellem sowie ehrenamtlichen Engagement in den verschiedenen Kultursparten. Gerade unsere kulturelle Vielfalt ist es, die den hier lebenden Menschen Lebensqualität und Identität vermittelt. Ob Blutschüttbild oder Franz-Antel-Retrospektive, Österreich kann stolz sein auf sein kulturelles Erbe. Dieses Erbe zu verzinsen, das ist unsere größte Aufgabe. Wie ein Bausparkonto soll es für zukünftige Generation arbeiten und Wohlstand und Sicherheit erwirtschaften.
Die Bürgerliste LHL wird versuchen, bekannte internationale Künstlerinnen und Künstler - von Kenny G bis Paul Bocuse - zu gewinnen und auch auswärtige Förderer und Mäzene zu einer kontinuierlichen Unterstützung der heimischen „Szene“ zu bewegen. Außerdem soll der Enthusiasmus der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer neu belebt werden. Denn Förderungen sind keine Geschenke der Republik, sondern Steuergelder, die es verantwortungsvoll zu verwalten gilt. Ich werde über sie mit Argusaugen wachen (vgl.: Ovid, Metamorphosen, I,719-722).
Meine Ehre heißt Cultural Diversity!
»

 

Kråke Mikunda hat für diesen Informationsabend Michael Höck alias „Artifact“ als musikalischen Hauptact eingeladen. „Artifact“ bastelt Big-Beat, Pop und House in seinem Heimstudio, das aus zahlreichen vollelektronischen Geräten und einem leistungsstarken Personal Computer besteht! Hin und wieder verlässt er sein Studio auch, um Live-Sets für politische Veranstaltungen zu spielen. Kråke Mikunda, der einen PC mit Triple-Boot-System (Linux, Win98, OS/2) besitzt und sogar eine linzensiert Version von Cool Edit Pro installiert hat, kann es schon gar nicht mehr erwarten „Artifact“ grooven zu hören. „Er ist der Jean-Michel Jarre der Gegenwart, nur ist er kein Franzose und es klingt weder esoterisch noch langweilig“, so Mikunda in einem Gespräch mit der Zeitschrift „Die Furche“.

Der poppige DJ-Virtuose Super Tronic führt musikalisch durch den Abend. Weiters wird sich Radio Orange 94.0 vorstellen, ein Sender mit Zukunft und Pepp.

Medienpartner:

 

Ein von Eventmanagment umgesetztes Veranstaltungskonzept. Seit 9 Jahren kreativ, seit 2 Jahren sogar mit «c»!