ontologisches sanierungsportfolio

projekte (also die laufende dokumentation) / alle termine (chronologisch) / mono print (jahrbuch) / verlag edition mono / mailing list (deutsch) / unser blog (english) / monochrom gemischtwaren / monochrom buchen in europa oder den usa / wikipedia / twitter / facebook / amazon / youtube / itunes / abebooks / flickr / foursquare / vimeo / vine / imdb (at) / imdb (us) / myspace / redbubble / elektropost




 

monochrom info
[rss/archiv]

Creative Class Escorts: Das erste Laufhaus fuer Kreative

Ein Erlebnisservice der Lord Jim Loge

Mit dem Projekt möchte die Lord Jim Loge powered by monochrom Möglichkeiten der Flexibilisierung und Mobilisierung im Bereich kreativer Arbeit ausloten und zur Diskussion stellen. „Creative Class Escorts“ versteht sich als ein künstlerischer Servicebetrieb: Für die Dauer des Projektes leben die kuratierten KünstlerInnen als „Creative Escorts“ in Räumlichkeiten des Symposium Lindabrunn. Von hier aus wird eine Website betrieben, auf der nach dem Vorbild klassischer Escort-Services die angebotenen Dienstleistungen und Referenzen der zur Verfügung stehenden Escorts vorgestellt und beworben werden. Wird ein Escort bestellt, wird er/sie vom agentureigenen Fahrdienst mit dem „Hackbus“, der mit allem ausgestattet ist, was vor Ort benötigt wird, zum Einsatzort gebracht. Auch die Zahlungsabwicklung wird vom Fahrdienst übernommen. Die Bezahlung ist tariflich geregelt. Im Unterschied zu den intimen Tätigkeiten klassischer EscortServices finden die Einsätze der „Creative Escorts“ an öffentlichen Plätzen und im Beisein von Publikum statt.

ORT:
Symposion Lindabrunn
2551 Enzesfeld-Lindabrunn
Steinbruchstraße 25

PROGRAMM & TERMINE:
Mo 6. Juli 18 Uhr: Eröffnung
Öffnungszeiten: Di 7. Juli bis So 12. Juli
16-22 Uhr
Fr 10. Juli 16-20 Uhr: Symposium
Kreative Arbeitswelten

Link




monochrom Pressespiegel 2014

2014 war bei monochrom viel los und hier kommt der dazugehörige Pressespiegel!

Link




monochroms Günther Friesinger bei INTERLAB - Festival für transdisziplinäre Leerstandsnutzung


monochroms Günther Friesinger is part of the discourse-programme on the 12th of june at Interlab Festival 2015

Talking about the coalescence of fine arts, hacktivism, performance, philosophy &political activism with a punky humorous attitude, the internationally super rewarded art collective monochrom jumps on the scene. Based in Viennas MQ – MuseumsQuartier Wien, they curate and produce exhibitions, publish manuals for artistic riot, context hack reality in each (social, political, ontological) layer & permanently reopen fields of experimentation. Wanna read it in their own words, take the ride: monochrom is an art-technology-philosophy group of basket weaving enthusiasts and theory do-it-yourselfers, an unpeculiar mixture of proto-aesthetic fringe work, pop attitude, subcultural science and political activism, doing all kinds of things like theory cocooning, alternative space travel projects, do-it-yourself surveillance courses, overhead projector comics, propagandistic summer camps, expressional dance, Biennial brawls, GDR rock, DJ events and lots more…

Holy moly ...

Link




monochrom präsentiert: PENG! Kollektiv -- Drogen, Sex und Populismus

Eine überinformierte Gesellschaft bei gleichzeitiger Brutalitätseskalation in den Nachrichten und der Zersplitterung direkt greifbarer Handlungsräume führen zu einer Lähmung sozialer Bewegungen. Während sich in Europa immer mehr strategiegeschwängertes "Organizing" am Vorbild amerikanischer Gewerkschaften und Plattformen wie "MoveOn" entwickelt, verflachen die Narrativen zur Mobilisierung, was zu einer Simplifizierung der allgemeinen politischen Wahrnehmung führen kann. Doch ist Demagogie am Ende notwendig und Menschen zur Selbstbestimmung zu FÜHREN? Sollte Populärmusik die Massen zu kritischem Denken verführen? Oder welche Mittel sind geeignet um einen emanzipatorischen Kampf gegen unterdrückende und entmündigende soziale Mechanismen zu führen?

Paul von Ribbeck erzählt von den letzten Aktionen von Peng, und wie das Kollektiv mit Mitteln aus Journalismus, Performance Kunst und direkter Aktion zivilgesellschaftliche Diskurse radikalisieren.

Moderiert vom unglaublichen Johannes Grenzfurthner vom monochrom-Kollectiv
Redner: Paul von Ribbeck
20.06., 20 Uhr, Museumsquartier, Raum D,
Museumsplatz 1, Wien.

Link




Arse Elektronika 2015: Termin!

Wir haben endlich einen Termin!

2. bis 4. Oktober 2015 im Center for Sex and Culture in San Francisco!

Prost!

Link




Pittsburgh CityPaper empfiehlt die Gstettensaga

PGH CityPaper hat unseren Film "Die Gstettensaga" als Empfehlung der Woche!
Underground accolades accompany Die Gstettensaga: The Rise of Echsenfriedl, a 2014 indie horror flick from Austria getting its local premiere. The darkly comic film is set in the aftermath of apocalyptic warfare between superpowers China and ... Google, as a journalist and a technician traverse the hinterlands to find a legendary character. The festival favorite won Best Narrative Feature at Colorado's Maker Film Festival, and critic Cory Doctorow calls writer-director Johannes Grenzfurthner "a brilliant lunatic of surpassing and delightful weirdness." Meet Grenzfurthner at the Q&A after tonight's free, VIA-sponsored screening at Melwood Screening Room. BO 7:30 p.m. 477 Melwood Ave., Oakland. Free (18 and over)

Link



Boing Boing empfiehlt "Zardoz is pleased" (Zardoz Vs. ET)

Cory Doctorow von Boing Boing mag "Zardoz is pleased"! Er hats geblogged!
Und ihr könnt das gute Ding auf Shirts und Posters kaufen...


Link



Zardoz is pleased: monochroms Johannes Grenzfurthner und Cha präsentieren jemanden, der einfach nur nach Hause telefonieren will

It's actually pretty easy: a) The penis is evil. b) Don't destroy the Vortex. c) Phone home.
But our little friend had to learn his lesson the hard way. Is there more to say?

Hi-resolution reproduction of original oil painting from 2015.

Created by Johannes Grenzfurthner (of monochrom) and Cha

Johannes Grenzfurthner: http://www.grenzfurthner.com
Cha (contact): yan AT monochrom.at

Link zum Warenangebot (Kaffeetassen, Leiberl, Poster, Handyzeug, Leggins, alles was das Herz begehrt!)



monochrom bei UEBERSCHREITUNGEN

Das digitale Nähe-Distanz-Problem

Wie sieht menschliche Nähe in der Zeit der digitalen Revolution aus? Wie werden Freundschaften und Beziehungen angebahnt und erhalten? Wie kann Technologie emotionale Momente unterstützen, speichern, evaluieren oder sogar erzeugen? Lässt sich menschliche Entwicklung als Abfolge technologischer Innovationen begreifen, bei der einfache durch komplexere Werkzeuge ersetzt wurden? Diese und viele andere Themen und Fragen werden bei der Medien Kunst Ausstellung ÜBERSCHREITUNGEN am Symposion Lindabrunn aufgeworfen und mit eindrucksvollen künstlerischen Positionen herausgearbeitet.

Künstler_innen und Werkliste:

Michael Heindl, The Same Old Story (2012)
Juliana Herrero, Milieu (2014)
Herwig Holzmann, Heimatnähe (2013)
Korinna Lindinger + Anna Haber, Schwellenobjekte (2011)
monochrom, Laughing Squirt (2013) + Schatzkästchen der Produktionsbedingungen (2013)
Julie Nymann, Kys | kyss (2012)
Andrea Peregrini, Wachsbalsam & Seelenheil (2015)
Roswitha Weingrill, True Colours (2015)
Kurator: Günther Friesinger

Vernissage: 25. April 2015, 18:00 Uhr
Laufzeit der Ausstellung: 26. April - 14. Juni 2015
Öffnungszeiten: Freitag: 15–19 Uhr, Samstag: 10–12 und 14–19 Uhr, Sonntag: 14–19 Uhr
Am Samstag, 16. Mai 2015 geschlossen

Symposionshaus, VSL - Verein Symposion Lindabrunn
Steinbruchstrasse 25, 2551 Enzesfeld /Lindabrunn


Link




"Die Gstettensaga" in Pittsburgh (bei den Pittsburgh Filmmakers)

"Die Gstettensaga" wird in Pittsburgh gezeigt! Und Johannes Grenzfurthner wird Rede und Antwort stehen!

Wann, wo? 30. April 2015, 19:30 bei den Pittsburgh Filmmakers (477 Melwood Ave, Pittsburgh, Pennsylvania 15213, USA).

Link (FB)




monochroms Space Speis

Lounge? Salon? nein - Wir haben die Space Speis. eine Subvariante der project speis. Gemütliches Beisammensitzen bei Musik. Gedankenaustausch, gemeinsamer Abend. Einfach sich was entwickeln lassen. Und Sachen anschauen.

An diesem Abend die monochrom-Kurzfilme "gonna go mars" (2000), ISS (Folge 8, 2011, das ist die Folge mit den Chinesen) und "Columbia Space Shuttle and Rocket" - ein Frühwerk von Johannes Grenzfurthner.

Columbia Space Shuttle and Rocket

Am Donnerstag, 23. April 2015, ab 19 Uhr im Raum D, QDK, quartier21, MQ Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien.




monochrom in Boston: Context Hacking @ Boston University

Vortrag von Johannes Grenzfurthner (monochrom).
The term "context hacking"—like its older mimetic sibling "communication guerilla"—refers to unconventional forms of communication and/or intervention in more conventional processes of communication. Context hacking is a specific style of political action drawing from a watchful view of the paradoxes and absurdities of power, turning these into the starting point for interventions by playing with representations and identities, with alienation and over-identification.
Johannes Grenzfurthner will present some projects by monochrom, a worldwide operating collective from Vienna dealing with technology, art, and philosophy that was founded in 1993. The group specializes in an unpeculiar mixture of proto-aesthetic fringe work, pop attitude, subcultural science, and political activism. Their mission is conducted everywhere, but first and foremost "in culture-archaeological digs into the seats (and pockets) of ideology and entertainment."
Am 11. April 2015 um 18 Uhr an der Boston University (Room B50, Stone Science Auditorium, 675 Commonwealth Avenue, Boston MA, USA).



Unser Sowjet-Unterzögersdorf-Spiel auf VICE

Auf einmal laden ein Haufen Leute unser Sowjet-Unterzögersdorf-Spiel herunter. Und wir haben auch die Ursache entdeckt. VICE berichtet über ein neues Adventure-Game -- und wir sind erwähnt.
Mit der interaktiven Kurzgeschichte "A Fragment of Her" hat das junge Studio chronerion entertainment heimische Adventure-Fans aufhorchen lassen. Wie oft hört man schon von klassischen Point-and-Click-Produktionen aus Österreich? Um genau zu sein, fallen uns spontan zwei Beispiele ein, beide übrigens auch im Bezug auf Story in Österreich angesiedelt und weltanschaulich herrlich entgegengesetzt: Das Bank-Austria-Werbespiel Arnie Goes 4 Gold aus dem Jahr 1994—ja, Anfang der 90er war es tatsächlich eine plausible und im deutschen Sprachraum durchaus verbreitete Geschäftsstrategie, junge Kunden mithilfe von Adventures zu ködern—und das satirisch-kritische Sowjet-Unterzögersdorf des Künstlerkollektivs monochrom aus dem Jahr 2005.
Link



"It's a bug hunt!!" auf der Website von 'The Art of Future Warefare'

Und wie! 'The Art of Future Warefare' stellt unseren kleinen Mash-Up vor.
Artists Johannes Grenzfurthner and James Brothwell from monochrom have taken the iconic M41A rifle from the 1986 film Aliens and placed it in the hands of a Muppet — Kermit The Frog. The incongruous 1950s style pop art drawing is titled It's A Bug Huntfitting given a frog's natural appetite and Kermit's origins in that post-war decade. Those who have seen the film will recall the memorable line uttered by the film’s laconic Corporal Hicks, a United States Colonial Marine who sees through his commanding officer’s spin on their orders to investigate some kind of alien life form, a xenomorph. In the end, the 22nd Century’s most advanced weapons and fiercest fighters are no match for what they find.

Link



Traceroute: Wir haben die Dokumentation abgedreht!

Eddie Codel, Jenny Marx und Johannes Grenzfurthner haben die 11000 Kilometer lange Reise hinter sich gebracht und die Dokumentation "Traceroute" ist im Kasten. Wir halten euch auf dem Laufenden!

"Traceroute: A Personal Journey Full Of Dangers, Creatures And More Or Less Precarious Working Conditions"


Link (Page)
Link (Facebook)
Link (IMDb)



Interview mit Johannes Grenzfurthner in Makeplus (Chinesisch)

Sehr ausführliches Interview mit Johannes Grenzfurthner in Makeplus (Chinesisch).


Link



KiG: "Was ist da los?" mit Johannes Grenzfurthners Einkommensverhältnissen

Unser Johannes ist ab sofort Celebrity. Denn es werden öffentlich seine Einkommensverhältnisse diskutiert.

Da denkst Du, es gibt so ein paar Konstanten in der Welt. Die Sonne geht im Osten auf, die österreichische Bundesregierung besteht im großen Ganzen aus Ohrwascheln, the internet is for porn, und auf Produktion und ungefähre Haltungskoordinaten der "Kunstneigungsgruppe" monochrom ist meistens Verlass: Hyperaktiv am Ausschlachten produktiver Mißverständnisse zwischen Pop, Technologie und Diskurs hauen sie Projekte, Kongresse, Videospiele, Filme mit einer Taktung raus, dass man sich nicht bemühen muß, ihnen zu folgen - nicht Du findest die Sachen von monochrom, sondern die Sachen von monochrom finden Dich.

Die Liste ist lang. Meine persönlichen Highlights darauf sind: Das Diskurspuppentheater "Kiki & Bubu". Die umfangreiche Monographie "Who shot Immanence?", die Leben und Arbeit eines faktisch inexistenten Künstlers zum Gegenstand hat, der gleichwohl mit monochrom zur Biennale nach Sao Paulo fuhr. Das Spiel "Sowjet-Unterzögersdorf", bei dem die obsolete(?) Form des Adventure-Games auf die obsolete(?) Ideologie der Sowjetunion trifft (und sich die Frage stellt: "Was ist ein SLAYER?"). Das Udo-Proksch-Musical. Zuletzt natürlich der sehr supere Spielfilm "Die G'stettensaga: The rise of Echsenfriedel". Wie gesagt: Es war bislang Verlass drauf, dass ich mich ungefähr einmal im Jahr über irgendwas Eigenartiges von monochrom freuen darf, das mich ganz ohne mein Zutun findet.  
Link



"Die Gstettensaga": Wir haben eine 'honorable mention' auf dem 'DIY Film Festival 2015' in Los Angeles bekommen

"Die Gstettensaga: The Rise of Echsenfriedl" "Gstettensaga" got a "honorable mention" at the DIY Film Fest in Los Angeles.
The award ceremony was held in LA, March 6, 2015.

Link



Arse Elektronika: Sex, Tech and the Future of Screw-It-Yourself @ CMU Pittsburgh

Eine kleine Lecture-Performance von Johannes Grenzfurthner / monochrom, als Teil von Paolo Pedercinis Vorlesung an der CMU.
We may not forget that mankind is a sexual and tool-using species.
From the depiction of a vulva in a cave painting to the newest internet porno, technology and sexuality have always been closely linked. New technologies are quick to appeal to pornography consumers, and thus these customers represent a profitable market segment for the suppliers of new products and services.
Currently, all factors show that high-tech developments owe a great deal of their success to the need for further sexual stimulation. One could cite the example provided by the science-fiction concept of a full-body interface designed to produce sexual stimulation. But it isn't science fiction anymore. It's DIY.
As bio-hacking, sexually enhanced bodies, genetic utopias and plethora of gender have long been the focus of literature, science fiction and, increasingly, pornography, this year will see us explore the possibilities that fictional and authentic bodies have to offer. Our world is already way more bizarre than our ancestors could have ever imagined. But it may not be bizarre enough. "Bizarre enough for what?" -- you might ask. Bizarre enough to subvert the heterosexist matrix that is underlying our world and that we should hack and overcome for some quite pressing reasons within the next century. Don't you think, replicants?
24. Februar 2015, 18:30 auf dem CMU main campus in Pittsburgh/USA, College of Fine Arts, 3. Stock, Zimmer 307.



"Die Gstettensaga": Finalist auf dem 'The DIY Film Festival 2015' in Los Angeles

"Die Gstettensaga: The Rise of Echsenfriedl" ist einer der Finalisten auf dem 'DIY Film Festival' in Los Angeles. Wir wurden für den "Best Film" nominiert.
Die Preisverleihungsgala wird am 6. März 2015 in LA stattfinden.


Link



TimeOut Israel interviewt Johannes Grenzfurthner über Sex, Technologie und Arse Elektronika


Link



Wired Deutschland über Roboexotica

Ein Drachenpenis, na, in Gottes Namen. Feist thront das echsige Tier am Eingang der Roboexotica, dem Wiener Festival für Roboter, die Cocktails zubereiten oder anderweitig Alkohol ausschenken. Auch der Drache hat da schon mal was vorbereitet. "Who wants to suck the dragon?", ruft Johannes Grenzfurthner, einer der Organi­satoren. Es bedarf einiger Markt­schreierkunst, um halbwegs Freiwillige zu finden.

Unverkennbar nämlich ist der Ausschenkdrache mit freundlicher Unterstützung des amerikanischen Unternehmens Bad Dragon ent­standen, das Sextoys in Drachenform vertreibt. Das erklärt die unkonventionelle Darreichungsform des Drachendrinks: Nach ausdauerndem Dirty Talk der Trinkwilligen (oder, in der österreichischen Originalfassung: "Schiarche Sachen sagen!") strömt das ouzohafte Getränk direktemang aus dem Drachengenital.
Link



"It's a bug hunt!!": monochroms Johannes Grenzfurthner und James Brothwell schicken Kermit auf eine Mission mit seiner geliebten M41A

This is Kermit. This is his M41A. There are many air cooled, electronic pulse action, selective-fire automatic rifles like it, but this one is his. His M41A is his best friend. It is his life. He must master it as he must master his life — just not under the primary rainbow connectors.

Hi-resolution reproduction of original drawing from 2015.

Created by Johannes Grenzfurthner (of monochrom) and James Brothwell (of Impeccable Flith)

Link zur Produktauswahl (Poster, Leiberl, Häferl, Bettdecken, alles was das Froschherz begehrt!)



"Venus of Strapondorf": monochroms Johannes Grenzfurthner und Jenny Marx empowern ihre paläolithische Lieblingsgöttin

Venus of Willendorf — our all-time favorite paleolithic goddess — is turning the fertility game on its lubed head. This is gonna be fun!

Hi-resolution reproduction of original drawing from 2015.

Created by Johannes Grenzfurthner (of monochrom) and Jenny Marx


Link zu den Handelswaren (Poster, Häferl, Shirts, alles!)




"Die Gstettensaga" wurde vom 'International Filmmaker Festival of World Cinema 2015' für Preise nominiert

Wunderbar!

Die Jury des "7th International Filmmaker Festival of World Cinema" (in London, UK, Februar 2015) hat die "Gstettensaga" für ein paar Preise nominiert!

- Best Foreign Language Feature Film
Günther Friesinger, Johannes Grenzfurthner

- Best Soundtrack
Daniel Hasibar

- Best Director of a Foreign Language Film
Johannes Grenzfurthner

Link




RE/Search bietet einen monochrom-ValuPak an

Ja!
We are also offering a ValuPak of (4) books by the techno-futuristic Austrian collective monochrom - write us at info@researchpubs.com & in the subject line write "monochrom ValuPak" and we will send you your own secret coded discount offer, just for YOU! (Well, It will be $50 plusshipping which is $10 US. Sorry, add $50 for /foreign/ shipping)
Link



Testcard rezensiert Gstettensaga -- und wie!

Das ist ja ein richtiger Liebesbrief an die Gstettensaga! Danke Testcard, danke Didi Neidhart!



(Klicken für Zoom)

Link



Arse Elektronika: MP3-Archive (2007-2014) ist jetzt online

GehirnperverslingInnen!

Wir haben uns zwar Zeit gelassen, aber jetzt ist es vollbracht. Wir haben MP3s von allen vorhandenen Arse-Elektronika-Vortrögen (2007-2014) online gestellt. Die Dateien finden sich leicht auf der jeweiligen "schedule" der spezifischen Arse. Einfach auf MP3 klicken! 

Höret!

Link




monochrom Verlagsprogramm 2015

Das Jahresende rückt mal wieder näher. Daher für kurze Zeit, bis am 23. Dezember die monochrom-Sonderaktion per Remail an vertrieb@monochrom.at


Alle Artikel im monochrom Verlagsprogramm 2015 um:

Je 20% billiger
Ab 2 Artikel je 25%
Ab 3 Artikel je 30%
Ab 4 Artikel je 35%
Ab 5 Artikel je 40%
Ab 6 Artikel je 45%
ab 7 Artikel je unfassbare 50%

Das Angebot ist bis zum 23. Dezember gültig! Die Ware kann im mono-office im MQ nach Vereinbarung abgeholt werden oder wird per Post versendet (Porto nach Bestellmenge)

Link zum Katalog




"Hackeando los espacios": Spanische Übersetzung von "Hacking the spaces"

Sehr gut!
Johannes Grenzfurthner y Frank Apunkt Schneide son miembros de monochrom, un grupo de arte, tecnología y filosofía con base en Viena y en Zeta Draconis. El artículo original puede encontrarse en http://www.monochrom.at/hacking-the-spaces.

Fue traducido por Barbanegra en hackerspaces.org, de donde derivó esta versión traducida por Mauricio Pasquier Juan (mauricio@pasquierjuan.com.ar).

Una proclama crítica, de lo que fue, es y será un hackerspace (o hacklab, para el caso)
Link



.
.
.
.

=qua faq=

.
.
.

.
.
.
.
impressum:
elektronische mitteilung an mono per depesche.
postal: monochrom, quartier 21/museumsquartier, museumsplatz 1, 1070 wien, österreich
fernmund : +43-676-7831453 oder +43-650-2049451
fax: +43-1-9523384
monochrom legt offen (nach par.25 MedG):
medieninhaber, herausgeber und eigentümer (zu 100%) ist der verein monochrom, verein zur förderung der selektiven rezeptionsforschung im sinne futurologischer belange (zvr 624357467).
vereinsbehördliche zuständigkeit: bundespolizei wien, büro für vereins-, versammlungs- und medienrechtsangelegenheiten.
grundlegende richtung: förderung der selektiven rezeptionsforschung im sinne futurologischer belange.
hier findet sich unsere datenschutzerklärung.
monochrom zk:
johannes grenzfurthner (obmann), evelyn fürlinger, frank apunkt schneider, franky ablinger (schriftführer), anika kronberger, günther friesinger (kassier), harald homolka-list, daniel fabry und roland gratzer. monochrom ambassador: jacob appelbaum. und werbezusendungen hierher: honigtöpfchen

.
.
.
.



=spende=




 

monochrom ist durchaus eine international agierende, in wien, graz, bamberg und durango/colorado situierte kunstneigungsgruppe, seit etlichen jahren umtriebig, mit diversen volontariaten in zahlreichen realitäten: internationale kunstszene, apfelsortenzucht, powerpointoperetten, feldgottesdienste, beweisführungen, schirmherrschaften, soziale praxis, game- und schämshows, theorie, internet, dübel und schnittchen. v.a. das sammeln, gruppieren, registrieren und befragen (befreien?) von alltagskulturellen vernarbungen ist monochrom passion und quasi-ontologischer auftrag. kulturarchäologische grabungssondagen in ideologie- und unterhaltungsstätten. staatlich geprüftes rhizom. die schönheit der impliziten kaputtheit der selbstverständlichkeit ist anlass für phänomenologische wollust und (benutzer-)freundliche mikropolitische übernahmen. oder so.
bildet to-do-stapel!

.
.
.
.
.


.
.
.











 




annäherungen:
was ist monochrom? (1)
was ist monochrom? (2)
wer ist monochrom?
wer bemerkt monochrom?
wo ist die presseinfo?





More in monochrom
flickr pool













.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

monochrom administriert
dorkbot vienna

monochrom ist content partnerin bei
fm4/via grenzfurthner
vienna metblog
netznetz.net
okto tv wien
werkzeugh
piratenpartei österreich

monochrom ist mitglied bei
quartier für digitale kultur

ig kultur österreich
ig bildende kunst
ig autorinnen autoren

monochrom stipendiatInnen
minou modarressy-mahboobi
johannes ullmaier
richard wientzek
tommy schmidt
ireen-christin zielonka
melih görgün
stefan tiron
francesca birks
angela dorrer
jake appelbaum
david fine
bre pettis
sean bonner
audrey penven
jesse darlin'
eddie codel
melinda richka
mitch heinrich
kyle machulis
benjamin cowden
rose white
jane tingley
jesse zbikowski
phil stearns
josh ellingson
nick farr
damien di fede
maggie mayhem
whitney deatherage
ryan finnigan














.
.
.
.
.
aktuelles mono phatzine: #26-34
"ye olde self-referentiality"





.
.
.
.

aktuelles shirt:
"freedom is a whore of a word"





.
.
.




seit dezember 2005 teil der monochrom gruppe: lord jim loge



monochrom administriert: dorkbot vienna





.
.
.
.
.
.
.

monochrom wird supported von


.
.
.
.
.
.
.






























mono office cam









































































.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.














.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


























.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.






.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.







ich liebe diese spalte
 










demnächst
auftritte lectures
(rss) (ics)

arse elektronika 2015
vorträge, maschinen, workshops, performances, spiele. die monochrom'sche sex-technologie-konferenz.
2. bis 4. oktober 2015 in san francisco, usa.

roböxotica 2015
monochrom, shifz und das bureau für philosphie dürfen hiermit wieder einmal die roböxotica, die weltweit erste und zwangsläufig immer noch führende veranstaltung zum thema cocktail-robotik, ankündigen. künstler/innen, techniker/innen und wissenschaftler/innen sollen sich mit dem thema auseinandersetzen und zur sprache bringen was nur medialer technohype ist und was wir wirklich von der zukunft erwarten können. prost!
vom 17. bis 20. dezember 2015 in wien.


.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.









.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.
.






































































































.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.














.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


























.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.







.
.
.
.
.
.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.







woosh!